Outelier 2015: Wo sich Kunst, Natur und Sucht treffen….

„Kunst Kräuter & Köstliches“ – unter dieser Überschrift lädt das Outelier in Polle in der Zeit vom 13. Juni bis Ende September zu einer Ausstellung ein, die bereits zum vierten Mal den erfolgreichen Versuch unternimmt, neue Perspektiven auf die Kunst zu eröffnen.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr werden die „Gäste-Gedanken“ von Frau Reichmann-Melzer aus Vahlbruch, einer Erziehungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Biografie-Arbeit, sein. Jeder Besucher bekommt die Möglichkeit, seine in dem „besonderen“ Raum aufkommenden Gedanken auf Kärtchen festzuhalten und diese im Outelier auszuhängen. Gleichzeitig dürfen ausgehängte Gedanken, die gefallen, mitgenommen werden. Auch in diesem Jahr wird am Eröffnungswochenende (Sonntag, 14. Juni 2015 um 11 Uhr) ein Ökumenischer Gottesdienst inmitten von Kräutern und dem malerischen Ambiente des Outeliers unter freiem Himmel stattfinden. Dieser wird von Pater Clemens-Maria Pieper Obl. OT, Ordensbruder des Deutschen Ordens, durchgeführt. Zeitgleich reist dieser zu dem Gottesdienst mal wieder in die Heimat.

Kunst- und Naturliebhaber können gespannt sein. Die Vorbereitungen für die diesjährige Sommerausstellung „Kunst, Kräuter & Köstliches“ laufen im Haus Eckberg, einer Suchthilfeeinrichtung der Ordenswerke des Deutschen Ordens, bereits seit Wochen auf Hochtouren. Die Bewohner des Hauses gärtnern mit großer Begeisterung und Leidenschaft, um den mittlerweile parkähnlich angelegten Kräuter- und Skulpturengarten nach der langen Winterpause wieder zu einer Oase der Entspannung und Impulse werden zu lassen: zahlreiche wohlriechende Kräuter und Blumen werden gezogen, gepflanzt und gepflegt, denn sie bilden für die Dauer der fünfmonatigen Ausstellung den Rahmen für die Kunstwerke von 15 bekannten und renommierten Künstlern. Zu bestaunen gibt es unter anderem einen „Elemente-Kräuterkreis“, gestaltet von Sat Deva Gabriela Kohl aus Hamburg. Als weitere Attraktion wird Claus Caninenberg aus Hellental seine „Plastiken + Aktionskunst“ der Öffentlichkeit präsentieren. Das farbenvolle Spiel zwischen der Kunst mit buntem Plexiglas, der Reflektion der Sonne und dem Naturphänomen Wind lädt zum Staunen ein. Gleichzeitig wird von ihm Aktionskunst in Form einer „Hüllparabel“-Installation angeboten.

 

Für alle, die gerne shoppen…

In diesem Jahr werden erstmalig – jedoch nur an dem Eröffnungswochenende – drei Kleinkunstaussteller ihre Werke zur Schau stellen, die man auch käuflich erwerben kann:

Porzellanmaler M. Witzik stellt Tassen, Bilder und Kunstwerke, die alle ein Unikat sind, aus. Frau Hitz, eine ortsansässige Ausstellerin aus Polle, wird ihre Patchworkkünste präsentieren und Frau Nissen (ebenfalls aus Polle) wird einen Stand voller filigraner Schmuckkunstwerke und noch einiges mehr anbieten. Ein Kindertisch zur persönlichen Schmuckherstellung ist als besonderes Highlight ebenfalls vor Ort vorhanden.

 

Das Programm für das Eröffnungswochenende am 13. und 14. Juni lässt kaum Wünsche offen…

So ist die musikalische Untermalung in diesem Jahr alternativ gestaltet und bietet Unterhaltung für fast jeden Geschmack. Die Band Navigationsystem „work-out-reggae“ wird ihr Können jeweils am Samstag und Sonntag ab 14 Uhr unter Beweis stellen. Mit ihren rhythmischen Klängen werden sie die ein oder andere Seele verzaubern oder auch durch ihren „locker-flockigen“ Sound zum Tanzen und Mitschwingen einladen.

Für Kaffeespezialitäten, frischgebackenen Kuchen und erfrischende Getränke ist ebenfalls gesorgt; vielfältig, kulinarisch abgerundet wird das Eröffnungswochenende mit den leckeren Gerichten, gekocht von Dirk Freimann aus Polle. Darüber hinaus besteht wieder die Möglichkeit, verschiedene biologisch angebaute Kräutersorten in Töpfen und andere attraktive Produkte aus den Arbeitstherapiebereichen zu erwerben, wie z.B. Kräuterseifen, Kräutermarmeladen, Filzprodukte, ….

 

Outelier? Für alle, die sich fragen, welche Bedeutung hinter dem Namen steckt…

Auf den Namen „Outelier“ sei man gekommen, sagt Einrichtungsleiter Jürgen Jukiel, weil er sowohl die Kunstpräsentation in der freien Natur als auch den Moment des sich Outens, des öffentlichen Bekennens seiner Sucht wie aber auch des sich Öffnens für einen neuen, anderen Weg beinhalte.

 

Weitere Infos zum Outelier und zur Ausstellung „Kunst, Kräuter & Köstliches“:

Das Outelier gehört zu der Suchthilfeeinrichtung Haus Eckberg der Ordenswerke des Deutschen Ordens. Im Haus Eckberg werden abhängigkeitserkrankte Menschen dabei unterstützt, wieder ein eigenständiges und suchtmittelfreies Leben zu führen. Hierfür wird unter Anderem der Alltag durch verschiedene Arbeitstherapiebereiche strukturiert. Einer dieser Arbeitstherapiebereiche ist das Outelier, in dem garteninteressierte Bewohner/-innen, unter Anleitung, ihren grünen Daumen ausprobieren können.

 

In oder um Polle unterwegs und an einem Besuch des Outeliers interessiert?

Die Kunstausstellung ist eine Dauerausstellung, und läuft vom 13. Juni bis 30. September 2015.

Öffnungszeiten sind:

Eröffnungswochenende

  • Sa., 13. Juni 2015        11 bis 18 Uhr
  • So., 14. Juni 2015:       11 bis 18 Uhr

Vom 15. Juni 2015 bis 30. September 2015

  • Mo. / Mi.:         10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
  • Di. / Do.:          10 bis 12 Uhr
  • So.:                 14 bis 18 Uhr
  • Besichtigungen nach vorheriger Terminvereinbarung ist möglich (Tel.: 05535 91120-6)

 

Einige Highligts der letzten Ausstellungen…

2013-polle-79  2013-polle-76

2013-polle-outelier-8 2013-polle-outelier-5 2013-polle-outelier-2

 

Unser Outelier gefällt Ihnen! Dann Beitrag einfach mit Freunden und Bekannten teilen…

Teile uns auf TwitterTeile uns auf FacebookTeile uns auf GooglePlusTeile uns auf PinterestTeile uns auf Linkedin

Kommentare sind derzeit geschlossen.